Menu Home

5 STARS „XMAS-Edition“

Unentgeltliche Vorstellung nikotinfreier Produkte

„Jetzt schon ein Klassiker für verschneite Wintertage. Hier kommt die X-Mas Edition!“
Das Jahr nähert sich so langsam dem Ende zu, die Tage werden kürzer, die Abende länger und kälter – kurzum – es geht auf Weihnachten zu und somit haben Marzipan, Punsch, Bratäpfel und Zimtsterne bald wieder Hochsaison.
Daher möchte ich Euch die fünf aktuellen Liquid-Aromenkreationen der XMAS-Edition aus dem Hause 5-Stars in Peine vorstellen.
Geliefert werden diese Longfills in 60 ml Chubby Gorilla Flaschen, befüllt mit 10 ml Aroma. Es wird nur noch mit Eurer Lieblingsbase aufgefüllt. Nach kräftigem Schütteln sind die fertigen E-Liquids sofort dampfbar. Ich habe sie allerdings noch ein paar Tage reifen lassen, um wirklich alle weihnachtlichen Aromen herauszukitzeln – jetzt ist es Zeit zum Testen.

JACK FROST: Winterlicher Punsch
Geruch: Ein feines Rum-Aroma steht vorn, Zitrusnoten und weihnachtliche Gewürze kann ich ebenfalls gut wahrnehmen.
Leckcheck: Hier liegen Rum-Aroma, und Zitrusnoten ebenfalls vorn, auch weihnachtliche Gewürze sind gut zu schmecken.
Geschmack: Der Dampf schmeckt so richtig nach einem guten Punsch vom Weihnachtsmarkt. Er ist aromatisch, würzig und fruchtig-süß. Das sinnig eingebrachte Rum-Aroma, das einfach in einen guten Punsch gehört, schmeckt weich, rund und kommt gut zur Geltung, ohne zu sehr zu dominieren. Die eingearbeitete Süße ist nicht übertrieben, sondern eher zurückhaltend, wirkt abrundend und bringt die einzelnen Aromen noch besser zur Geltung. Ein Strauß weihnachtlicher Gewürze, geschmacklich ebenfalls fein aufeinander abgestimmt bringt die Würze und die Aromen, die ein guter Weihnachtspunsch braucht. Zitrusfrüchte und Orangen-Noten sorgen für die Fruchtigkeit mit kleinen Säurespitzen, die recht deutlich auf der Zunge spürbar sind – ja, so schmeckt die Weihnachtszeit. Bestimmt lecker zu einer guten Tasse Tee vor dem warmen Ofen, oder vor dem Kamin. Oder aber zu einem Spaziergang über die bald stattfindenden Weihnachtsmärkte! 😉


RUDOLPH THE REINDEER:  Zimtsterne
Geruch: Es duftet nach mandeligen Gebäck-Aromen und Zimt – natürlich 😉
Leckcheck: Sehr zuckrig-süß, kräftig nach Zimt und etwas mandelig und leicht herb.
Geschmack: Was auf dem Finger noch etwas stark und ruppig schmeckte, entpuppt sich nun als ein wirklich gut gelungenes Zimtstern-Aroma, das Dank der eingearbeiteten Süße ein weiches, rundes und aromatisches Zimt-Aroma entfaltet und nach einem mit einer dicken Zuckerlasur verzierten Zimtstern schmeckt. Das passt auch wieder ausgezeichnet zu Kaffee, Tee, oder einem guten Glühwein. Sehr schön! 😛


SUI-SANTA’S LITTLE HELPER: Feinstes Marzipan
Geruch: Ein sehr schönes mandeliges Mazipan-Aroma
Leckcheck: Unverkennbar Marzipan, das auf dem Finger aber auch bittere Noten mitbringt.
Geschmack: Wir haben hier ein sehr kräftiges und nicht sehr süßes, reines Marzipan-Aroma ohne jeglichen anderen, oft schokoladigen Geschmack, an das ich mich erst herantasten muss. Es wirkt anfangs ein wenig herb und schmeckt daher auch etwas ungewohnt. Was wohl daran liegt, dass man mit viel mehr Süße rechnet, als tatsächlich in diesem Aromen-Mix vorhanden ist. Doch je länger man es dampft, desto mehr lernt man diesen reinen Marzipangeschmack schätzen. Dieser füllt lange Zeit den ganzen Mundraum aus – es gefällt mir. Und es passt ausgezeichnet zum Kaffee.


ARCHANGEL: Vanille Kipferl
Geruch: Es duftet nach Vanille- und Gebäckaromen – fast auch etwas buttrig.
Leckcheck: Auch hier liegen Vanille- und Gebäcknoten vorn. Die eingebrachte Süße wirkt nicht übertrieben stark.
Geschmack: Der Dampf bringt gut getroffene Bourbon-Vanille-Aromen und eine schöne Gebäck-Note. Die angenehm gut dosierte Süße erinnert gleich an Puderzucker – süß, aber nicht zu stark und aufdringlich. Auch eine leicht buttrige Note nehme ich hier wahr – gerade so wie man frisch gebackene Vanillekipferl kennt – richtig gut und bestimmt eine feine Sache zum Tee, oder Kaffee … 🙂


SUI-SANTA: Bratapfel mit Vanillesoße
Geruch: Es duftet angenehm nach einer Mixtur aus Äpfeln und Zimt. Die Vanillesoße nehme ich hier noch nicht so wahr.
Leckcheck: Ich schmecke ein schönes kräftiges, Bratapfel- und Zimt-Aroma, angenehm gesüßt.
Geschmack: Gedampft schmeckt es nach einem echten kräftigen, aromatischen und fruchtig-süßen Apfel, eine angenehme Zimtspur und weitere weihnachtliche Aromen begleiten ihn dabei. Die Vanillesoße schmecke ich eher im Hintergrund und erst beim Ausatmen. Sie rundet die weihnachtliche Gewürzmischung, die diesen Bratapfel begleitet sanft und weich ab. Und dieser rundum angenehme Bratapfelgeschmack bleibt auch noch lange auf der Zunge spürbar und kombiniert gut mit Kaffee und Tee – Klasse! 😉


Fazit: 5-Stars in Peine ist immer für eine Überraschung gut. Diese fünf weihnachtlichen Aromen-Kreationen sind auch wieder etwas ganz besonderes und passen prima in die nun bald kommende nass-kalte Jahreszeit. Sie schmecken  sehr aromatisch, vielschichtig, harmonisch und ausgewogen nach dem, was auf den Flaschen steht. Entstanden sind Liquid-Aromen, die man wohl am besten vor dem warmen Ofen, oder dem offenen Kamin gemütlich sitzend bei einem Tee, oder Kaffee genießt, während es draußen stürmt und schneit – so werde ich das jedenfalls machen. Die weihnachtlichen Gewürze, Gebäcknoten, Rum, Zitrusfrüchte, Orangen- und Vanille-Aromen der XMAS-Edition erzeugen vorweihnachtlich-wohlige Gefühle – ich freue mich schon darauf!  😀

Bezugsquelle: 5-Stars in Peine