Menu Home

Vapestreet’s Vapotron’s

Unentgeltliche Vorstellung nikotinfreier Produkte


Die VAPESTREET GmbH ist ein E-Liquid- und Aromenhersteller aus Teltow. Sie kreieren Ihre Aromen und Liquids selbst und achten stets auf eine gleichbleibend hohe Qualität der Rohstoffe. Sie sind dabei sehr leidenschaftlich bei der Sache und gehen auch aktiv auf Wünsche der Kundschaft ein. „Wir führen kontinuierlich, alle 3 Monate eine neue Geschmackslinie der E-Liquids ein, sowie jeden Monat eine neue Geschmacksrichtung im Rahmen dieser Kollektion.“ So der Hersteller VAPESTREET.

Ich möchte Euch heute die fünf Premium E-Liquids der „Vapotron“ Kollektion vorstellen. Geliefert werden die kleinen lustigen Roboter in 120 ml Chubby Flaschen und sind mit 30 ml Aroma befüllt.  Ihr müsst nur noch mit 90 ml Eurer Lieblingsbase auffüllen, ordentlich schütteln und es kann los gehen.
Ich habe sie allerdings noch ein paar Tage stehen gelassen, bevor ich sie nun teste.

VAPOTRON – JIMMY: Ein Cola-Sorbet in flüssiger Form – kühl und frisch.
Geruch: Aus der Flasche duftet es deutlich nach Süße und Cola.
Geschmack: Ja, manche Dinge vergisst man nie – der Dampf schmeckt nach diesem Wassereis mit Cola-Geschmack. Wir haben diese Pappe- oder Kunststoff-Hülsen als Kinder früher gern ins Gefrierfach in Mama’s Kühlschrank gepackt, um sie etwas später dann als Wassereis zu genießen. Hier schmeckt der Dampf wirklich ganz ähnlich. Er ist recht süß und hat ein kräftiges Cola-Aroma und unterschwellig nehme ich noch etwas Zitrone wahr. Und dieser Geschmack bleibt auch nach dem Dampfen längere Zeit auf der Zunge. Wer also diesen Geschmack und die damit verbundenen Erinnerungen auffrischen möchte – nur zu!  😉

VAPOTRON – JOHNNY: Zitrusfrüchte mit einem cooling Effekt – kühl, frisch & geradeaus.
Geruch: Deutlich duftet es nach verschiedenen Zitusfrüchten. Zitrone, Orangen und Limette
Leckcheck: Es schmeckt auf dem Finger nur leicht süß, die Zitrusfrüchte-Note kommt ist sehr deutlich hervor. Limetten, Orangen und Zitronen kann ich gut schmecken. Ebenfalls deutlich zu spüren ist die Beigabe von Koolada.
Geschmack: Was ich auf dem Finger schmecke, bestätigt sich dann auch beim Dampfen. Der Dampf bringt eine schöne fruchtig-saftige Zitrusnote, bei der die Limette leicht führt. Orange schmecke ich ebenfalls recht gut raus, die Zitrone schwingt da eher im Hintergrund mit, aber ich nehme sie wahr. Versetzt wurde dieser Zitrus-Aroma mit einer wirklich angenehmen Süße, die keineswegs zu kräftig ausfällt. Sie rundet diesen Mix sehr schön ab und gibt dem Ganzen eine schwache Bonbon-Note.  Die Koolada-Note ist deutlich zu spüren, wirkt sehr erfrischend, wurde aber nicht übertrieben stark eingebracht. Jetzt für den heißen Sommer gerade recht – fruchtig, spritzig, erfrischend-frisch. Was braucht es mehr!

VAPOTRON – LILIPUT: Mango, Erdbeere und Wassermelone – ein fruchtig-frischer Smoothie, der keine Wünsche offen lässt.
Geruch: Das Liquid duftet nach einem Mango-Melonen-Mix
Leckcheck: Deutlich schmecke ich auf dem Finger das Mango-Aroma, nicht zu süß und mit einer leicht herben Note. Die Wassermelone ist ebenfalls zu schmecken. Nur die Erdbeere hält sich hier sehr zurück.
Geschmack: Normalerweise sind viele Mango-Liquids mit viel Süße versehen, um so eine sehr reife, fruchtige Mango nachzuahmen – der herbe Beigeschmack einer Mango geht dabei oft verloren. Hier ist das anders. Beim Dampfen schmecke ich zuerst eine leicht herb-fruchtig wirkende Mango, mit leichten Säurespitzen, die sehr authentisch wirkt. Diese Mango schmeckt wie eine frische Mango. Nicht zu reif, nicht zu süß und mit dieser leicht herben Geschmacksnote. Gleich dahinter nehme ich dann auch ein gut erkennbares Wassermelone-Aroma, dass sich schnell mit der Mango zu einem leckeren Früchtemix vereint. Die Erdbeere hat hier eine abrundende Rolle und tritt nicht so deutlich auf den Plan. Das hier sinnig mit der Zugabe von Süße gearbeitet wurde, freut mich, denn das macht diesen Frucht-Smoothie leicht und fruchtig-frisch. Sehr schön!

VAPOTRON – RADICON: Banane, Biskuit, Erdnussbutter – ein süßes, aber feines Dessert, das voll auf die Zwölf haut.
Geruch: Es duftet nach Erdnüssen und Banane. Den Biskuit nehme ich nicht wahr
Leckcheck: Vom Finger schmecke ich hier einen leicht süßen, aber konzentrierten Erdnuss-Bananenmix. Das Biskuit-Aroma nehme ich kaum wahr.
Geschmack: Der cremige Dampf bringt eine satte, schwere Erdnussbutter-Note, auf gleicher Höhe begleitet von einer reifen, süßen Banane – das passt wunderbar zusammen, muss ich sagen. Ganz weit hinten schmecke ich dann noch dieses leckere Biskuit-Aroma Es rundet diesen Nachtisch angenehm ab. Alles zusammen wirkt sehr ausgeglichen, weich, aromatisch und sehr schmackhaft auf mich – ich mag das!

VAPOTRON – ROBBY: Kokos, Ananas und Curacao – der „sweet hawaiian“ Drink. Strand, Sonne, Cocktail-Schirmchen.
Geruch: Es duftet deutlich nach Ananas und etwas Kokos. Curacao nehme ich nicht wahr
Leckcheck: Auf dem Finger schmeckt das fertige Liquid schön süß und deutlich nach Ananas und Kokos.  Etwas dahinter kommt noch ein wenig Curacao durch.
Geschmack: Der Dampf ist geschmeidig, fast cremig und entfaltet ein gutes Ananas-Kokos-Aroma. Die Ananas führt hierbei und das Kokos-Aroma schwingt mit. Durchsetzt von einer angenehmen Süße, die nicht zu stark wirkt, entsteht so ein weicher, aromatischer Geschmack, der an einen Schirmchendrink erinnert. Die Curacao-Note hält sich weiter im Hintergrund und hat hier eher eine abrundende Funktion. Erst ganz zum Schluss spüre ich schwach eine etwas herbe, leicht bittere Spitze – aber sie passt sehr gut ins Gesamtkonstrukt. Also – Liegestuhl raus, Füße hoch und gönnen!

Fazit: Auch hier hat VAPESTREET ein paar tolle Geschmackskompositionen geschaffen. Die Rezepturen dieser fünf Liquids aus der VAPOTRON – Linie wirken vielleicht nicht ganz so vielschichtig, wie die der „Puffing Jack“- Linie, aber sie sind in sich absolut stimmig, bieten viel guten Geschmack und passen hervorragend in den Sommer. Das gefällt mir!  😉

Bezugsquelle: VAPESTREET