Menu Home

blazen.taste Premium Liquids

Unentgeltliche Vorstellung nikotinfreier Produkte


Heute möchte ich Euch die noch junge kleine Liquid-Schmiede „blazen.taste“ mit Sitz in der Schweiz vorstellen.
Zu ihrem diesjährigen „StartUp“ veröffentlichen sie diese vier Geschmacksvarianten. Erfahrene, leidenschaftliche Dampfer haben sich hier zusammen getan, um ihr ganzes Können in die Entwicklung neuer, besonderer E-Liquids einzusetzen. Ziel ist es weniger süße „Allday-Liquids“ zu kreieren, die nicht so schnell ihren Reiz verlieren und so über einen langen Zeitraum interessant bleiben. Diese Liquids werden von Anfang bis Ende in Handarbeit, natürlich mit den besten Schweizer Zutaten, vor allem frei von Zucker (Sucralose) und Farbstoffen hergestellt und bieten ein delikates, geschmackvolles und unermüdliches Erlebnis- so der Hersteller.
Geliefert werden die bazen.taste Liquids in 50 ml Kunststoffflaschen, befüllt mit 40 ml überdosiertem Liquid. Es wird nur noch mit Eurer Lieblingsbase/Nic-Shots aufgefüllt und nach kräftigem Schütteln sind die Liquids sofort dampfbar. Herstellerangaben zu Reifezeiten gibt es nicht. Meine Testkandidaten habe ich bereits vor einigen Tagen angemischt. Sie hatten also Zeit zum reifen – jetzt ist es Zeit zum Testen!

rebel: Der tropische und erfrischende Cocktail aus Maracuja mit Anis und Minze
Geruch: Minze und Anis nehme ich deutlich wahr. Maracuja-Aromen schwingen nur leicht mit.
Leckcheck: Hier steht ein Mix aus Minze und Anis im Vordergrund – eine leichte fruchtige Süße begleitet diesen Mix
Geschmack: Beim Dampfen ist vordergründig ein feines, angenehm weich wirkendes Minze-Aroma und eine etwas dezentere Anis-Note zu schmecken. Ein wenig zurückhaltender ist auf der Zungenspitze und dann deutlicher beim Ausatmen nehme ich diese feinen fruchtigen Säurespitzen der Maracuja wahr, die hier interessante Akzente setzt. Die eingearbeitete Süße ist wohl dosiert, wirkt leicht und unterstützt  so den Geschmack der einzelnen Komponenten dieses Liquids, ohne aufdringlich zu sein. Verändert man die Dampfleistung etwas nach unten, liegen die fruchtigen Noten eher im Vordergrund – ein angenehmes Geschmackserlebnis – fein!  😎


renegade: Die sanfte Verführung aus Kokosnuss und Cranberry
Geruch: Es duftet vordergründig nach Kokosnuss – Cranberrys kann ich  hier noch nicht erkennen.
Leckcheck: Auf dem Finger schmecke ich neben der Kokosnuss auch fruchtige, angenehm süße, aber auch schwache herbe Noten der Cranberrys.
Geschmack: Der dichte Dampf bringt einen Mix aus einer gut getroffenen aromatischen Kokosnuss und den fruchtig-säuerlichen Komponenten  der Cranberries. Keine der beiden Haupt-Aromen steht hier klar im Vordergrund und beide sind gut zu erkennen und schmecken dank der sinnig eingebrachten Süße recht authentisch. Sie wirkt auch hier leicht und nicht übertrieben stark. Es ist ein harmonisches Miteinander – ausgewogen, weich und vollmundig schmeckend. Sehr schön! 🙂


ruffian: Die authentische Minze mit einem süßen Schuss Traube und feurigem Ingwer
Geruch: Es duftet deutlich nach Minze und etwas schwächer auch nach Ingwer. Trauben erkenne ich nicht.
Leckcheck: Angenehm süße Minze ist im Vordergrund zu schmecken. Ein gut getroffenes Trauben-Aroma und die ganz leichte Schärfe des Ingwer schwingen ebenfalls mit.
Geschmack: Das beim Leckcheck wahrgenommene, bestätigt sich auch beim Dampfen. Es führt eine recht authentische frische Minze. Begleitet wird sie von einer ebenfalls sehr gut getroffenen, fruchtig-süßen Traube.  Dieser Mix aus Traube und Minze wirkt sehr gut ausbalanciert und weich. Der Ingwer hält sich sehr im Hintergrund und gibt dieser Liquidkreation erst beim Ausatmen seine charakteristische persönliche Note in Form einer wärmenden zurückhaltenden Schärfe mit, die in diesem Konstrukt eine eher abrundende Rolle hat, aber einen den geschmacklichen i-Punkt setzt.  😉


rowdy: Der erdige und sanft-zarte Wallnussgeschmack mit einem Hauch Ingwer
Geruch: Deutlich und kräftig-aromatischer Duft von frisch gekackten Walnüssen – Ingwer erkenne ich nicht.
Leckcheck: Ein gut getroffenes, angenehm gesüßtes mild schmeckendes Walnusaroma liegt auch hier klar vorn – die Schärfe und leicht  fruchtige Untertöne des Ingwer spüre ich nur sehr hintergründig.
Geschmack: Auch beim Dampfen entfaltet sich der nussige, aromatische Geschmack der Walnüsse zuerst, um sich dann mit der sanften Süße und leicht fruchtigen, sehr dezent wahrnehmbaren Schärfe des Ingwer zu vermischen. Auch diese Aromen-Kombination wirkt weich und ausgewogen – ohne Ecken und Kanten. Eine leichte Süße rundet hier die erdigen, schwach würzigen Töne der Walnuss und die schwache Schärfe des Ingwer gekonnt ab. Interessant!


Fazit: Die vier hier getesteten Geschmacksvarianten von blazen.taste sind schon besonders. Sie bestechen nicht durch übertriebene Süße und kräftig dosierte Aromenanteile, sondern durch harmonische Ausgewogenheit und eine ganz besondere Balance, die zwischen den verwendeten Aromen besteht. Und so entstanden leicht und weich wirkende, und zugleich vollmundig-vielschichtige E-Liquids. Der Gesamteindruck den diese vier Premium-Liquids bei mir hinterlassen, ist durchweg positiv – ich bin angenehm überrascht von der geschmacklichen Qualität und dem ganz eigenen Charakter, den diese Liquids besitzen. „Allday-tauglich“? Ja, denn diese Liquids werden so schnell nichts an Reiz verlieren … 😀

Bezugsquelle: blazen.taste